MailStore V24.2.1 Hotfix

Hotfix verfügbar – jetzt zu MailStore V24.2.1 wechseln!

Heute haben wir mit MailStore V24.2.1 einen Hotfix für MailStore Server und die MailStore Service Provider Edition veröffentlicht, der ein mögliches Problem in V24.2 bezüglich der Recovery Records korrigiert.

Hintergrund: Mit der zuvor veröffentlichen Version 24.2. wird ein manuelles Update der Archivspeicher-Datenbanken auf Firebird 4 erforderlich. Solange dieses manuelle Update nicht erfolgt ist, werden keine Recovery Records geschrieben. Die korrekte Archivierung von E-Mails ist bei sachgerechter Anwendung der Software aber weiterhin gegeben.

Welche Aufgabe erfüllen Recovery Records?

MailStore speichert die Metadaten der E-Mails in den Archivspeicher-Datenbanken.  Diese Metadaten enthalten neben dem Archivierungsdatum und dem Verzeichnis der E-Mail weitere Daten, um schnell im Archiv navigieren und suchen zu können. Diese Metadaten werden zusätzlich in den sogenannten Recovery Records gespeichert. Recovery Records werden in Dateien im Dateisystem neben den E-Mail-Inhalten abgelegt. Beim Lesen der Metadaten wird ausschließlich die Datenbank verwendet. Falls diese Datenbank defekt ist, kann sie aus den Recovery Records wiederhergestellt werden.

Hotfix sorgt für vollständige Aufzeichnung der Recovery Records

Unser Hotfix sorgt dafür, dass die Recovery Records wie gewohnt erstellt werden, und auch der Zeitraum zwischen dem Update auf die MailStore Version 24.2 oder 24.2.1 bis zum manuellen Update der Archivspeicher-Datenbanken auf Firebird 4 abgedeckt wird. So können Datenbanken problemlos aus den Recovery Records wieder hergestellt werden.

Hinweise zur Nutzung von MSSQL und PostgreSQL Datenbanken

Für Archivspeicher, die MSSQL- oder PostgreSQL-Datenbanken verwenden, werden die Recovery Records auch in 24.2 lückenlos geschrieben. Diese sind von dem Problem nicht betroffen. Der Hotfix betrifft nur Archivspeicher, denen Firebird als Datenbank zugrunde liegt.

Zertifizierungen: Revisionssicherheit und Datenschutzanforderungen

Die bestehenden Zertifizierungen für unsere Software (DSGVO und IDW PS 880) bleiben durch den Hotfix unberührt. Alle Informationen zu den Zertifizierungen können Sie hier nachlesen.

Verfügbarkeit

Wenn Sie die neue Version von MailStore Server und der MailStore Service Provider Edition kostenlos herunterladen möchten, besuchen Sie unsere Unternehmenswebseite.

Wenn Ihr Update & Support Service von MailStore Server abgelaufen ist, kontaktieren Sie uns, um ein Upgrade zu erwerben, das Ihnen erlaubt, die neueste MailStore Server-Version zu nutzen. Hier lesen Sie wieso sich ein aktiver Update & Support Service auch aus anderen Gründen lohnt.

Interessierte Unternehmen können sich MailStore Server als kostenlose 30-Tage-Testversion herunterladen.

Falls Sie als MSP an E-Mail-Archivierung-as-a-Service auf Basis der MailStore SPE interessiert sind, kontaktieren Sie bitte unser Vertriebsteam unter [email protected]. Alternativ können Sie sich auch direkt kostenfrei als autorisierter MailStore Partner bei uns registrieren.

Die jeweiligen Changelogs können Sie hier einsehen

Weitere Informationen

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu unseren zuletzt veröffentlichten Versionen:



Pingbacks
MailStore Version 24.2.2 ist ab sofort verfügbar. 07.05.2024 10:51
[…] Hotfix verfügbar – jetzt auf MailStore V24.2.1 wechseln! […]

Ihre Antwort