MailStore Service Provider Edition

Bieten Sie als MSP Ihren Kunden E-Mail-Archivierung-as-a-Service auf Basis der leistungsfähigen Technologie der MailStore Service Provider Edition.

MailStore Service Provider Edition Box
Version 24.2.2

Alle Neuerungen in MailStore SPE 24.2.2

Webinare

Kostenlose Live Demo für MailStore SPE

Downloads

Setup-Dateien zur MailStore SPE

Online Hilfe

Anleitungen, Hand­bücher & Tipps

Support

Technischer Support für MailStore SPE

Kontakt

Sie haben Fragen?

Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an

Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition (SPE) können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung as-a-Service anbieten und so Ihr Dienstleistungsportfolio rund um E-Mail um eine wichtige Komponente erweitern. Die MailStore Service Provider Edition wird als Softwarelösung ausgeliefert und kann nach Ihren individuellen Vorstellungen und auf Ihren eigenen Servern betrieben werden.

Vorteile für Managed Service Provider (MSP)

Umfangreiche Scripting- und Branding-Optionen erlauben es, die MailStore Service Provider Edition nahtlos in das bestehende Angebot und in die vorhandene Infrastruktur zu integrieren und die Umsatzsteigerungs- und Kundenbindungspotentiale der Lösung optimal zu nutzen.
Unter Ihrer Kontrolle
Unter Ihrer Kontrolle
Die MailStore SPE wird von Ihnen selbst auf Ihrer eigenen IT-Infrastruktur betrieben. Auf diese Weise können Sie die Kontrolle über die Lösung und Ihre Kunden behalten.
Freie Preisgestaltung
Freie Preisgestaltung
Darüber hinaus sind Sie bei der Preisgestaltung gegenüber Ihren Endkunden völlig frei und können die Lösung über umfangreiche Branding-Optionen optisch anpassen.
Vielseitige Technologie
Vielseitige Technologie
Die MailStore SPE unterstützt nahezu alle E-Mail-Systeme, Archivierungs- und Zugriffsmethoden. Sie können so verschiedenste Anwendungsszenarien realisieren und nahezu alle Kundentypen im KMU-Segment bedienen.
Skalierbarkeit
Skalierbarkeit
MSPs mit geringeren Kunden- bzw. Benutzerzahlen können die MailStore SPE in einem einfach aufzusetzenden Single-Server-Modus betreiben. Im Multi-Server-Modus skaliert die MailStore SPE hingegen über beliebige Kundenzahlen. Ein Wechsel zwischen den Modi ist jederzeit fließend möglich.
Zusätzliche Einnahmen
Zusätzliche Einnahmen
Generieren Sie zusätzliche und vor allem langfristige Einnahmen. Nehmen Sie, falls gewünscht, begleitende Services wie Beratung und Setup in Ihr Angebot auf.
Einfaches Cross-Selling
Einfaches Cross-Selling
Bieten Sie Ihren Archivierungsservice einfach und effektiv als Cross-Selling für Bestands- und Neukunden zu Ihren bestehenden E-Mail-Services an.
Dem Wettbewerb voraus
Dem Wettbewerb voraus
E-Mail-Archivierung als Managed Service bietet nicht jeder MSP an. Besetzen Sie diese Marktlücke und warten Sie nicht, bis dies andere tun.
Neue Kunden gewinnen
Neue Kunden gewinnen
Grundsätzlich sind Unternehmen in DACH rechtlich dazu verpflichtet, E-Mails zu archivieren. Viele Unternehmen suchen aktiv nach einer geeigneten Lösung.

Sicherheit durch regelmäßige Zertifizierungen

Logo IDW PS 880 zertifiziertDie MailStore Service Provider Edition (SPE) wird regelmäßig durch einen unabhängigen IT-Revisor zertifiziert. Die Prüfung findet auf der Grundlage der Prüfungsstandards des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) „Erteilung und Verwendung von Softwarebescheinigungen“ (IDW PS 880) statt und berücksichtigt alle Teilaspekte der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, welche die Archivierung betreffen. Die Zertifizierung berücksichtigt auch die in Österreich und der Schweiz geltenden Anforderungen.

Logo DSGVO zertifiziert

Die MailStore SPE ist neben genannter Zertifizierung mit Fokus auf steuerrechtlichen Kriterien und ordnungsgemäßer Buchführung zudem DSGVO-zertifiziert. Diese Zertifizierung belegt, dass die MailStore SPE bei einer sachgerechten Anwendung, eine den datenschutzrechtlichen Anforderungen genügende Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung ermöglicht.

Die offiziellen Bescheinigungen über die Prüfungsergebnisse für die MailStore Service Provider Edition können Sie über unser Sales-Team [email protected] anfragen.

Warum E-Mail-Archivierung?

Mit der MailStore SPE können Sie Ihren Kunden alle Vorteile moderner E-Mail-Archivierung bieten. Dazu legt die MailStore SPE perfekte Kopien aller E-Mails in einem zentralen Archiv ab und stellt so die Sicherheit und Verfügbarkeit beliebiger Datenmengen auch über viele Jahre hinweg sicher. Anwender beim Kunden können weiterhin, beispielsweise über eine nahtlose Integration in Microsoft Outlook, auf ihre E-Mails zugreifen und diese schnell durchsuchen.

Vorteile für Ihre Kunden

Rechtliche Sicherheit

Auf Basis der MailStore SPE können Sie Ihren Kunden eine GoBD-konforme E-Mail-Archivierung bieten. Außerdem kann die MailStore SPE dabei helfen die EU-DSGVO einzuhalten.

Schutz vor Datenverlusten

Mit der Journalarchivierung wird die Vollständigkeit des Archivs sichergestellt. Auch PST-Dateien können zentral archiviert und geschützt werden.

Storage-Anforderungen reduzieren

Durch regelbasiertes Löschen vom E-Mail-Server nach der Archivierung, De-Duplizierung und Komprimierung sparen Sie Speicherplatz ein.

Backup und Restore vereinfachen

Reduziertes Datenvolumen auf dem E-Mail-Server und One-Click-Restore für Anwender verkürzen Backup- und Restore-Zeiten.

Produktivität steigern

Anwender profitieren von der schnellen Volltextsuche, der intuitiven Bedienbarkeit und der Abschaffung von Postfachbegrenzungen.

Unabhängigkeit

Eine vom E-Mail-Dienst unabhängige Archivierung bildet eine zusätzliche Sicherungsmaßnahme für die E-Mail-Daten Ihrer Kunden.

Instanzen

Bei der Auswahl eines Managed Services-Providers zur E-Mail-Archivierung brauchen Endkunden einen Service, der ihnen dabei hilft, die Integrität, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit ihrer geschäftskritischen Informationen sicherzustellen. Bei der MailStore Service Provider Edition wurde zu diesem Zweck ein Instanzen-Konzept umgesetzt, bei dem jeder Endkunde eine eigene, in sich geschlossene MailStore-Instanz erhält, die völlig separat von den Instanzen anderer Kunden ausgeführt wird.

Administration der Instanzen

Die Instanzen werden grundsätzlich vom Service Provider zentral über die webbasierte Management Console oder die API verwaltet. Dazu zählen beispielsweise die Erstellung neuer Instanzen und das Management der Archiv-Speicherorte.

MailStore Service Provider Edition Dashboard

Darüber hinaus existiert noch eine weitere administrative Rolle. Der sogenannte Archiv-Administrator ist für die Aufgaben zuständig, die sich innerhalb einer Instanz abspielen. Dazu gehören die Compliance-Einstellungen und die Berechtigungsvergabe. Je nach Wunsch kann diese Rolle vom Service Provider oder vom Endkunden selbst übernommen werden. Das Besondere: Nur der Archiv-Administrator hat gegebenenfalls Zugriff auf die in der Instanz archivierten E-Mails. Bei Bedarf können auf diese Weise Geschäftsmodelle umgesetzt werden, bei denen der Service Provider keinen unmittelbaren Zugriff auf die Daten des Endkunden erhält.

Betriebsmodi

Single Server-Betrieb

Dieser Modus ist für Service Provider mit einer begrenzten Anzahl an Kunden- bzw. Benutzerzahlen geeignet und kann innerhalb weniger Minuten eingerichtet werden. Alle Komponenten der MailStore SPE werden dabei in einem einzigen Setup-Prozess auf genau einem Server installiert. Ein Übergang zum Multi Server-Betrieb bei steigender Kundenzahl kann jederzeit problemlos erfolgen.

Multi Server-Betrieb

Im Multi Server-Betrieb werden die einzelnen Komponenten der MailStore Service Provider Edition (Instance Hosts und Client Access Server) auf beliebig vielen unterschiedlichen Servern ausgeführt und zentral über den Management Server administriert und überwacht. Auf diese Weise können Sie die Skalierbarkeit sicherstellen und selbst große Kundenzahlen bedienen.

Komponenten der MailStore SPE

Management Server

Der Management Server hat die Aufgabe, alle Komponenten der MailStore SPE zentral zu verwalten und zu überwachen. Die Steuerung durch den Administrator kann wahlweise webbasiert über die Management Console oder über eine API erfolgen.

Instance Hosts

Instance Hosts haben die Aufgabe, die für die Kunden angelegten Instanzen zu betreiben. Sollten die bereits vorhandenen Instance Hosts ausgelastet sein, können zusätzliche Instance Hosts für den Betrieb weiterer Instanzen hinzugefügt werden.

Client Access Server

Endkunden greifen über den Client Access Server auf ihre Instanzen zu. Durch die Bereitstellung mehrerer Client Access Server können verschiedene Load-Balancing- und Sicherheitskonzepte umgesetzt werden.

 

Systemanforderungen

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows Server 2016 Standard oder Datacenter (Server Core Installation)
  • Windows Server 2016 Standard oder Datacenter (Server with a GUI)
  • Windows Server 2019 Standard oder Datacenter (Server Core Installation)
  • Windows Server 2019 Standard oder Datacenter (Server with a GUI)
  • Windows Server 2022 Standard oder Datacenter (Server Core Installation)
  • Windows Server 2022 Standard oder Datacenter (Server with a GUI)

Weitere Anforderungen

  • .NET Framework 4.8

MailStore SPE FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen zur MailStore Service Provider Edition. Haben Sie eine Frage, die hier nicht beantwortet wird? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Was ist die MailStore Service Provider Edition?

Die MailStore Service Provider Edition (kurz MailStore SPE) ist eine E-Mail-Archivierungslösung speziell für Managed Service Provider (MSPs). Mit Hilfe der MailStore SPE können Sie als MSPs Ihren Kunden E-Mail-Archivierung as-a-Service anbieten. Sie können die MailStore SPE auf Ihrer eigenen Infrastruktur betreiben und präzise an Ihre individuellen Anforderungen anpassen. Dies erlaubt Ihnen außerdem eine flexible Preisgestaltung. Die MailStore SPE wird über eine Branding-Funktion an Ihr eigenes Corporate Design angepasst und unter Ihrem eigenen Namen angeboten.

Wie funktioniert die MailStore Service Provider Edition?

Die MailStore SPE wird als Softwarelösung ausgeliefert. Sie als MSP betreiben die Software auf Ihrer eigenen oder gemieteten Windows-Infrastruktur. Die MailStore SPE basiert auf einem Instanzen-Konzept, bei dem jeder Endkunde eine eigene, in sich geschlossene MailStore-Instanz erhält, die völlig separat von den Instanzen anderer Kunden ausgeführt wird. Die Instanzen werden grundsätzlich vom MSP zentral über die webbasierte Management Console oder die API verwaltet. Darüber hinaus existiert noch der sogenannte Archiv-Administrator, der für die Aufgaben zuständig ist, die sich innerhalb einer Instanz abspielen. Dazu gehören die Compliance-Einstellungen und die Berechtigungsvergabe. Je nach Wunsch kann diese Rolle vom MSP oder vom Endkunden selbst übernommen werden.

Wer betreibt die MailStore Service Provider Edition?

Die MailStore SPE wird von Ihnen als MSP auf Ihrer eigenen oder gemieteten Windows-Infrastruktur betrieben.

Wo liegen die archivierten Daten bei der MailStore Service Provider Edition?

Mit der MailStore SPE archivierte Daten liegen auf der Infrastruktur, die Sie als MSP für die MailStore SPE gewählt haben, also entweder auf Ihrer eigenen oder auf gemieteter Windows-Infrastruktur. Die MailStore Software GmbH hat keinerlei Zugriff auf diese archivierten Daten.

Wo ist der Unterschied zwischen der MailStore Service Provider Edition und MailStore Server?

Die MailStore Service Provider Edition ist eine E-Mail-Archivierungslösung, die speziell für MSPs entwickelt wurde. Die Software wird vom Service Provider als Software-as-a-Service betrieben. MailStore Server hingegen wird auf der Hardware des Kunden installiert (On-Premises) und von diesem dort betrieben. Als registrierter MailStore Partner können Sie Ihren Kunden sowohl E-Mail-Archivierung-as-a-Service auf Basis der MailStore SPE, als auch MailStore Server im Projektgeschäft anbieten.

Wie wird die MailStore Service Provider Edition lizenziert?

Die MailStore SPE wird monatlich und nutzungsabhängig abgerechnet. Die abzurechnende Anzahl an Benutzerlizenzen richtet sich nach:

  • der höchsten Anzahl der im abzurechnenden Monat angelegten Mitarbeiter des Endkunden mit eigenem Benutzerarchiv
  • der angelegten Mitarbeiter ohne Benutzerarchiv (z.B. Auditoren) und
  • der angelegten Benutzerarchive ohne zugeordneten Benutzer (z.B. nach Ausscheiden eines Mitarbeiters oder bei Sammelpostfächern)
Jetzt kostenlos und unverbindlich starten

Registrieren Sie sich jetzt als MailStore Partner und erhalten Sie unmittelbar Zugriff auf alle verfügbaren Informationen und Ressourcen.

  • Kostenlose 30-Tage-Testversion
  • Umfangreiche Tools & Inhalte über unser Partner Programm
  • Technischer Support direkt von MailStore
MailStore Service Provider Edition Box

Jetzt kostenlos und unverbindlich starten

Kostenlose und unverbindliche Testzeiträume, umfangreiche technische Betreuung durch das MailStore Support-Team und eine Vielzahl an Marketing-Materialien machen Ihnen den Einstieg leicht. Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie unmittelbar Zugriff auf alle verfügbaren Informationen und Ressourcen.

Boxshot MailStore Service Provider Edition

  • Kostenlose 30-Tage-Testversion
  • Whitepapers
  • Preisinformationen
  • Marketing Kits