Tech Tipps: Die Installationsgrundlagen von MailStore Server

TechTipp Installationsgrundlagen

In unserer Blog-Serie Tech Tipps möchten wir alle Interessenten, Kunden und Partner detailliert zu ausgewählten Produktfeatures informieren. Wir zeigen, wie diese in MailStore Server genutzt werden können. Blogbeiträge dieser Serie umfassen neben kurzen Hintergrundinformationen ein Video, welches in diesem Fall auch eine Live-Demo zum jeweiligen Thema beinhaltet. Im Folgenden zeigt unser Technical Support Engineer, welche Systemvoraussetzungen gegeben sein müssen, damit MailStore Server installiert und eingesetzt werden kann.

Bereits vor dem Kauf von MailStore Server die Systemvoraussetzungen prüfen

 Damit MailStore Server nach dem Kauf vollumfänglich eingesetzt werden kann, empfehlen wir, bereits vor dem Kauf die Systemvoraussetzungen und Installationsgrundlagen zu kennen. Auf diese Weise verschaffen sich IT-Verantwortliche einen Überblick darüber, ob und wie MailStore Server in ihrem Unternehmen zur E-Mail-Archivierung eingesetzt werden kann. So lassen sich bereits im Vorhinein mögliche Fallstricke erkennen und aus dem Weg räumen.

MailStore Server nur auf Windows Betriebssystemen installierbar

Für den Einsatz von MailStore Server in einer kleineren Benutzerumgebung bietet sich bereits ein PC mit Windows 10 für die Installation an. Unternehmen mit einer mittleren oder großen Umgebung raten wir zu einem Windows Server Betriebssystem. Besonders wichtig ist, dass sich MailStore Server ausschließlich auf Windows Betriebssystemen installieren lässt, da Microsofts .NET-Framework 4.5.1 benötigt wird. Der Einsatz auf einer virtuellen Maschine ist ebenfalls möglich. Wenn es im Unternehmen realisierbar ist, sollte MailStore Server auf einem separaten System eingesetzt werden.

Hilfestellung bei der Planung des Installationssystems

Um die Hardwareanforderungen für das Installationssystem planen zu können, bietet sich die MailStore Server Hilfe Seite „Systemanforderungen“ an. Hier können vorab die Benutzeranzahl, die Vorhaltezeit in Jahren und die Archivierungsmethode festgelegt und die damit einhergehenden Hardware-Anforderungen berechnet werden. Es sollte die Grenze von maximal 14.000 täglich zu archivierenden E-Mails nicht überschritten werden. Falls diese Anzahl doch überschritten wird oder mehr als 500 Benutzer angelegt werden sollen, hilft der technische Support von MailStore unter support@mailstore.com gerne weiter.

Die MailStore Server Installation wird ungefähr 150 MB auf der lokalen Festplatte einnehmen.

Nicht vergessen: Backup der E-Mail-Archive

Die Datenbanken und Archivdateien werden standardmäßig auf der lokalen Festplatte der MailStore Server Maschine erstellt, auf der die E-Mail-Archivierungs-Software installiert ist und können bei Bedarf auf einer NAS– oder einem Netzlaufwerk abgelegt werden. Aus Performance- sowie Stabilitätsgründen wird empfohlen, diese Dateien jedoch auf der lokalen Festplatte zu belassen und lediglich mit Hilfe der integrierten Backup-Funktion Datensicherungen auf einer NAS- oder einem Netzlaufwerk zu erstellen. Wie diese integrierte Backup-Funktion eingestellt wird, erklärt ein Video aus der Reihe Tech-Tipps anschaulich. Wie in dem Video zum verlinkten Blogbeitrag ebenfalls zu sehen ist, bietet MailStore Server selbstverständlich die Möglichkeit, eine externe Backup-Lösung einzusetzen, um die Datenbanken und Index-Dateien zu sichern.

Nach der Installation von MailStore Server können die Benutzer mitsamt aller Eigenschaften eingepflegt werden. Dies kann manuell oder durch Synchronisation mit einem Verzeichnisdienst geschehen.

Detaillierte Informationen zu den Installationsgrundlagen und Systemvoraussetzungen für den Einsatz von MailStore Server finden Sie in unserem folgenden Video:

Schauen Sie sich auch gerne unsere weiteren Tech Tipps zu den folgenden Themen an:

Testen Sie die MailStore Server direkt mit unserer kostenlosen 30-Tage-Testversion.

Sie haben eine bestimmte Frage zu MailStore Server, die Sie gerne in einem Video beantwortet haben möchten? Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Teilen

Ihr Kommentar