Falschmeldung bezüglich Virenbefall von MailStore Home 7 Beta

Leider erreichen uns von Nutzern einer aktuellen Anitvirensoftware Benachrichtigungen, dass unsere gerade veröffentlichte MailStore Home 7 Beta  einen Trojaner namens TR/Spy.Gen enthalte. Dabei handelt es sich jedoch um einen sog. „False-Positive“, also eine Falschmeldung.

Wir nehmen Meldungen über einen Virenbefall natürlich sehr ernst, mussten allerdings bereits in der Vergangenheit die Erfahrung machen, dass Virenscanner bisweilen auch dann Trojaner melden, wenn nachweislich keine vorhanden sind. Die Gründe für solch eine fehlerhafte Erkennung sind für uns als Software-Anbieter leider nicht nachvollziehbar, Reaktionen der Hersteller von Anti-Viren-Software auf unser Nachfragen bleiben vage.

Wir sind daher auf Ihre Mithilfe als Nutzer des jeweiligen Virenscanners angewiesen. Leiten Sie bitte die Download-URL der angeblich infizierten Datei an den Hersteller Ihrer Anti-Viren-Software weiter und bitten Sie diesen um eine manuelle Prüfung aufgrund des Verdachts eines sogenannten „False-Positive“.

Durch sehr hohe Sicherheitsstandards in unserem Unternehmen ist das Veröffentlichen von mit Viren infizierten Dateien nahezu ausgeschlossen. Auch sind unsere Webserver sehr stark gegen jegliche Art von Manipulation abgesichert, so dass eine nachträgliche Infektion auf dem Server ebenfalls kaum möglich ist.

Eine Überprüfung auf Seiten wie virustotal.com zeigt aktuell, dass nur einer von 42 namhaften Virenscannern der Auffassung ist, in MailStore Home 7 Beta einen Virus zu finden – im aktuellen Fall Avira AntiVir.

Update 24.04.2012:

Das Problem ist inzwischen behoben, es werden keine falschen Virenmeldungen mehr generiert!

Teilen

Kommentarfunktion geschlossen.