Konflikte zwischen Datenschutz und E-Mail-Archivierung vermeiden

Inzwischen ist das Thema E-Mail-Archivierung in den IT-Strategien der allermeisten deutschen Unternehmen angekommen. Lange Zeit als Pflicht eher vernachlässigt, hat sich nunmehr folgende Einstellung durchgesetzt: Es handelt sich um eine rechtliche Notwendigkeit, die gleichzeitig das Potenzial für immense wirtschaftliche und technische Vorteile bietet. Doch bei wachsendem Interesse für die Thematik werden auch eine Reihe möglicher Probleme und Stolperfallen, besonders im juristischen Bereich, offensichtlich. Die „Compliance“, also das Erfüllen der Aufbewahrungspflicht von E-Mails gemäß entsprechender rechtlicher Vorgaben, ist zumindest nicht ohne eine gewisse Sorgfalt und Planung herzustellen, wenn man nicht gleichzeitig mit anderen Vorschriften in Konflikt geraten will.

Unser aktuelles Whitepaper widmet sich nun genau der Fragestellung, wie sich rechtliche Konflikte mit Datenschutzbestimmungen bei einer zentralen Archivierung aller E-Mails im Unternehmen vermeiden lassen. Ist das Untersagen der privaten Nutzung von dienstlichen E-Mail-Konten im Unternehmen tatsächlich „best practice“? Kann nicht eine so genannte Betriebsvereinbarung dazu eine Alternative darstellen? Und wenn nicht: Wie stellt sich die Rechtslage dar, wenn auch in rein dienstlichen E-Mails personenbezogene, eigentlich schützenswerte Inhalte, vorhanden sind? Schließlich:  Warum ist MailStore Server die Lösung, um eine rechtssichere E-Mail-Archivierung zu gewährleisten? Lesen Sie also selbst: „Konflikte zwischen Datenschutz und E-Mail-Archivierung vermeiden“

Teilen

Kommentarfunktion geschlossen.