Oberlausitz-Kliniken

MailStore Server erfolgreich im Einsatz bei den OBERLAUSITZ-KLINIKEN

MailStore Server Case Study

Ob Warten im Stau, an der Supermarktkasse oder der Service-Hotline, jeder Mensch verschwendet während seines Lebens viel Zeit mit mehr oder weniger unnötigen Dingen. Gleiches gilt für unseren Arbeitsalltag: Laut einer aktuellen Studie verschwenden mehr als ein Drittel aller Arbeitnehmer pro Tag bis zu zwei Stunden mit der Suche nach bestimmten E-Mails. Fast jeder Zehnte sogar bis zu drei Stunden.

Der wirtschaftliche Schaden, der durch diese unnötige Suche entsteht, ist immens, kann aber ganz einfach vermieden werden. Durch den Einsatz von MailStore Server, dem Standard für rechtssichere E-Mail-Archivierung, werden nicht nur alle unternehmensrelevanten E-Mails rechtskonform archiviert, auch der Aufwand bei der Suche nach und der Wiederherstellung von E-Mails wird drastisch reduziert. Und so lässt sich die rechtliche Pflicht zur E-Mail-Archivierung mit dem positiven Effekt der Produktivitätssteigerung paaren. Dass Unternehmen zur rechtmäßigen Archivierung und Bereitstellung aller unternehmensrelevanten EMails verpflichtet sind, ergibt sich aus der Gesetzeslage, wurde in vielen Unternehmen jedoch immer noch nicht in die Praxis umgesetzt.

Rechtssicher mit MailStore Server

Nicht so bei den Oberlausitz-Kliniken GmbH. In den Medizinischen Versorgungszentren der Oberlausitz und dem Oberlausitz Pflegeheim & Kurzzeitpflege, beides 100-prozentige Tochtergesellschaften der Oberlausitz-Kliniken, werden E-Mails seit Juli 2011 rechtssicher mit MailStore Server archiviert. Verantwortlich für die Implementierung zeichnet die CDB Dienstleistungsbetriebe GmbH, seit einigen Jahren ebenso eine Tochtergesellschaft der Oberlausitz-Kliniken und damit gleichzeitig der IT-Administrator für Pflegeheime und Medizinische Versorgungszentren. Der seit 1991 tätige IT-Dienstleister wusste um die Notwendigkeit einer rechtssicheren E-Mail-Archivierung und setzte zu Anfang auf eine IBM-Lösung, die hard- und softwarebasiert arbeitete. „Der administrative Aufwand war sehr hoch und nicht praktikabel für diese Größenordnung“, erinnert sich Dietmar Lau, Technischer Leiter der CDB Dienstleistungsbetriebe. Eine andere Lösung musste gefunden werden. Auf Empfehlung eines Softwareherstellers im Sicherheitsbereich kam man bei den CDB Dienstleistungsbetrieben schließlich auf MailStore Server, ein Produkt aus dem Portfolio der EBERTLANG Distribution GmbH, dem Spezialdistributor für IT-Infrastruktursoftware für Microsoft Windows. „Überzeugt hat uns bei MailStore Server neben der zertifizierten Rechtssicherheit vor allem die einfache Handhabung. So war für die Inbetriebnahme keinerlei technische Unterstützung notwendig“, erklärt Dietmar Lau.

Der Standard für E-Mail-Archivierung

MailStore Server, entwickelt von der MailStore Software GmbH mit Sitz in Viersen, ist der Standard für E-Mail-Archivierung und bietet eine von unabhängiger Stelle zertifizierte Rechtssicherheit gemäß deutscher, österreichischer und schweizerischen Vorgaben. MailStore Server arbeitet mit allen gängigen Mailservern (z.B. Microsoft Exchange oder MDaemon Messaging Server), entlastet die IT-Infrastruktur und erhöht die Produktivität von Unternehmen. Außerdem verkürzt MailStore die Dauer von Backups signifikant.

MailStore Server legt perfekte Kopien aller E-Mails in einem zentralen E-Mail-Archiv ab und stellt so die Sicherheit und Verfügbarkeit beliebiger Datenmengen auch über viele Jahre hinweg sicher.

Praxistest bestanden

Bevor sich die CDB Dienstleistungsbetriebe endgültig für MailStore Server entschied, wurde die E-Mail-Archivierungslösung drei Monate lang ausgiebig getestet. Im gesamten Testzeitraum traten keinerlei Probleme auf, MailStore Server verrichtete seine Dienste reibungslos. Und so werden in Pflegeheim und Medizinischem Versorgungszentrum seit Juli 2011 insgesamt 90 Postfächer rechtssicher mit MailStore Server archiviert. „Seit der Inbetriebnahme von MailStore Server haben wir bereits einige E-Mails für die Mitarbeiter wiederhergestellt, schnell und ohne großen Aufwand“, zeigt sich Dietmar Lau erfreut. Aus rechtlichen Pflichten stieß die CDB Dienstleistungsbetriebe auf MailStore und weiß nach etwa einem Jahr Einsatz nicht nur die einfache Wartung zu schätzen. „Demnächst werden wir den Exchange-Server durch den MDaemon Messaging Server ersetzen, dadurch erhoffen wir uns eine zusätzliche Entlastung der IT-Infrastruktur“, erklärt der IT-Verantwortliche abschließend.

Interview mit Dietmar Lau, Technischer Leiter CDB Dienstleistungsbetriebe

Sie setzen seit etwa einem Jahr MailStore Server für die rechtssichere E-Mail-Archivierung ein. Was war der ausschlaggebende Punkt für den Einsatz einer solchen Lösung?

Lau: Die Rechtssicherheit. Wir wussten um die gesetzliche Notwendigkeit und da sind wir mit MailStore auf der sicheren Seite.

Gibt es weitere Gründe, die für MailStore sprechen?

Lau: Die einfache Installation und Wartung sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis machen MailStore ebenfalls sehr attraktiv.

Sie empfehlen MailStore also weiter?

Lau:Ja, unbedingt. Wir setzen MailStore bereits für weitere Kunden ein und können die Software nur empfehlen.

Die Oberlausitz-Kliniken gGmbH ist ein moderner Gesundheitsdienstleister mit den Krankenhaus-Standorten in Bautzen und Bischofswerda. Als Unternehmen des Landkreises Bautzen ist die Oberlausitz-Kliniken gGmbH mit ihren medizinischen Angeboten und Spezialisierungen der Daseinsvorsorge verpflichtet. In dreizehn Kliniken und zwei Instituten werden jährlich etwa 26.000 stationäre und 48.000 ambulante Patienten behandelt. Zertifizierte Zentren, wie zum Beispiel das interdisziplinäre Gefäßzentrum und das Kompetenzzentrum für chirurgische Kolo-Proktologie, garantieren eine professionelle, spezialisierte Patientenversorgung auf hohem Niveau.

Kontakt und Beratung

Ausführliche Beratung

Informationen zum Produkt und kostenlose Testversion

Diese Unternehmen setzen auch auf MailStore Server

Case Study herunterladen (pdf)

Sharing