E-Mail made in Germany – Hinweise zur verschlüsselten E-Mail-Übertragung

Seit der Ankündigung der großen deutschen E-Mail-Provider Freenet, GMX, Web.de und Telekom (Initiative „E-Mail made in Germany“), den Mailabruf und -versand in Zukunft ausschließlich mit aktivierter Transportverschlüsselung in Form von SSL bzw. STARTTLS zuzulassen, wurden wir häufig von verunsicherten Nutzern gefragt, inwiefern dies den E-Mail-Abruf zum Zweck der Archivierung mit MailStore betrifft. Erfahren Sie in unseren folgenden Hinweisen, welche Auswirkungen die Umstellung auf verschlüsselte E-Mail-Übertragung auf die Nutzung von MailStore hat und was Sie beachten sollten.

Die gute Nachricht zuerst: Generell unterstützen alle unsere Lösungen bereits seit Jahren den Zugriff auf Postfächer über das POP3- und IMAP-Protokoll sowohl unverschlüsselt als auch SSL/TLS verschlüsselt.

Hinweise zum MailStore Client und MailStore Home

Um zu prüfen, welche Art des Zugriffs von einem bereits angelegten Archivierungsprofil verwendet wird, öffnen Sie die Eigenschaften, indem Sie im MailStore Client bzw. MailStore Home unter E-Mails archivieren mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Archivierungsprofil klicken und aus dem Kontextmenü Eigenschaften auswählen.

Sofern Sie in den Eigenschaften Ihrer Archivierungsprofile den Punkt Zugriff via auf POP3-TLS oder POP3-SSL bzw. IMAP-TLS oder IMAP-SSL eingestellt haben, ist nichts zu ändern. Verwenden Sie dort lediglich POP3 oder IMAP, müssen Sie diesen Eintrag entsprechend ändern. Beim Zugriff auf E-Mail-Server großer, namhafter Provider werden von diesen in der Regel SSL-Zertifikate verwendet, welche Ihr Rechner als vertrauenswürdig einstuft. Daher empfehlen wir dringend zum Schutz vor sogenannten Man-in-the-middle-Angriffen die Option SSL-Warnungen ignorieren deaktiviert zu lassen.

Hinweise zum MailStore Proxy

Bei Verwendung des MailStore Proxys finden Sie im MailStore Proxy Admin unter dem Punkt Verschlüsselung des jeweiligen SMTP- oder POP3-Proxys die Möglichkeit, TLS bzw. SSL einzustellen. Vergessen Sie nicht, die Änderungen anschließend mit Hilfe der Schaltfläche Speichern und neu starten zu aktivieren.

Bei weiteren Fragen oder Problemen stehen Ihnen unsere Experten des Support-Teams mit Rat und Tat zu Seite.

Teilen

Kommentarfunktion geschlossen.